logo caritas

Weitere Infos bei:
KAB-Sekretariat Würzburg
Kürschnerhof 2
97070 Würzburg
Tel.: 0931/386-65330
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wir haben Ortsverbände in

Nachrichten aus dem KV Würzburg Land

Arnold Seipel feiert 85. Geburtstag

Anlässlich der Vollendung seines 85. Lebensjahres besuchten die beiden Vorsitzenden des KAB-Diözesanverbandes Würzburg, Robert Reisert (Hörstein) und Theresia Erdmann (Obernau) den früheren KAB-Diözesanpräses Arnold Seipel (Veitshöchheim). Seipel war von 1974 bis 1992 Diözesanpräses.  In seiner Amtszeit tagte die Synode der deutschen Bistümer in Würzburg und verabschiedete u. a. den ...

KAB stellt sich für die Zukunft auf

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung in der Diözese Würzburg hat bei ihrem Diözesantag am 02.10.2021 einen neuen Vorstand gewählt. Neue Vorsitzende sind Theresia Erdmann (Aschaffenburg) und Robert Reisert (Hörstein). Diakon Peter Hartlaub (Schnackenwerth) wurde als KAB-Diözesanpräses wiedergewählt. Hiltrud Altenhöfer (Hausen) und Harald Mantel (Schweinfurt) schieden auf eigenen Wunsch aus ihren ...

Hermann Pabst, Tilly Bauer und Luise Fröhlich, den Sprecher des KAB-Leitungsteams, Burkhard Ott, bei der Präsentübergabe sowie den Präses der KAB Rottendorf, Diakon Raban Hirschmann

Neues Vorstandsteam in Rottendorf

Bei der diesjährigen Hauptversammlung am 15.07.2021 wurde ein neues Leitungsteam des KAB Ortsverbandes Rottendorf gewählt. Alle sieben Mitglieder des Teams sind gleichberechtigt und können den Ortsverband nach außen vertreten. Diese Form der Vereinsführung sich bewährt. Die konkreten Aufgaben werden bei den Sitzungen des Leitungsteams beraten und abgestimmt ...

Ende einer Ära

Nach 31 Jahren kandidierte Dieter Wagner (KAB Diözesanverband Würzburg)  nicht mehr als Landesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitnehmer-Organisationen (ACA). Seine Nachfolgerin ist Angelika Görmiller (KAB Diözesanverband Passau). Wir danken Dieter Wagner für sein großes Engagement für die Soziale Selbstverwaltung und wünschen Angelika Görmiller stets eine glückliche ...

­